PROF. TOMASZ SÓJKA BEI DER 6. CECL CONFERENCE COMPANY LAW REFORM IN CENTRAL AND EASTERN EUROPE

In den Tagen 9. - 10. Juni dieses Jahres fand in Warschau im Sitz der Warschauer Wertpapierbörse eine internationale Expertenkonferenz mit dem Titel „6th CECL Conference Company Law Reform in Central and Eastern Europe” statt, die vom Allerhand-Institut und Centre for European Company Law (CECL) veranstaltet wurde. Einer der Redner war der Exekutivpartner von SMM Legal – Prof. Dr. hab. an der Adam-Mickiewicz-Universität Posen Tomasz Sójka.

Diese Konferenz ist ein sehr wichtiges zyklisches Expertentreffen mit Bezug auf breit gefasstes Recht von Gesellschaften in Europa. Die diesjährige Auflage bezog sich in erster Linie auf die Reform der Rechts für Gesellschaften in Ländern Mittel- und Osteuropas, dessen Harmonisierung und Modernisierung vor dem Hintergrund der bisherigen Evolution des europäischen Gesellschaftsrechts. Zu den zahlreichen Teilnehmern zählten Spezialisten aus unterschiedlichen Umgebungen, d. h.  Wissenschaftler und Praktiker aus polnischen und internationalen Anwaltskanzleien, Business- Vertreter und Vertreter von Einrichtungen, die auf dem Finanzmarkt tätig sind. Sie nahmen an zahlreichen Podiumsdiskussionen und interaktive Sitzungen teil. Die Rede des Prof. Sójka im Rahmen des Panels „Golden Shares” bezog sich auf den Themenbereich der „Goldenen Aktie im polnischen Recht”.

Weitere Informationen über die Einzelheiten dieses Ereignisses finden Sie unter: http://kongresy.allerhand.pl/companylaw/#organizers

Zurück