DIE EINFACHE AKTIENGESELLSCHAFT IST ZUR REALITÄT GEWORDEN. PROF. TOMASZ SÓJKA IM ENGEN KREIS IHRER URHEBER

Das Gesetzgebungsverfahren zur Einführung der Einfachen Aktiengesellschaft in das polnische Rechtssystem ist abgeschlossen. Zum engen Kreis der Experten, die an diesem Projekt gearbeitet haben, gehörte Prof. Tomasz Sójka, Gründungspartner von SMM Legal. An inhaltlichen Arbeiten nahmen in früheren Etappen auch Prof. Maciej Mataczyński und Juristen aus der Abteilung für Gesellschaftsrecht unserer Anwaltskanzlei teil.

Die Einfache Aktiengesellschaft (P.S.A.) ist zur Deckung der Nachfrage seitens der heutigen Wirtschaft, vor allem der Start-up-Unternehmen, entstanden. Ihr Ziel ist es, den allzu starren und komplizierten Organisationsrahmen der bisher verfügbaren Rechtslösungen in umfassender Weise zu vereinfachen. Ihre Urheber haben die vorteilhaften Elemente einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung und einer Aktiengesellschaft in einer Form verbunden und eine völlig neue, flexible Art der Geschäftstätigkeit vorgeschlagen.

– Die P.S.A. fügt sich in den europäischen Trend, Werkzeuge zu entwickeln, die den Bedürfnissen von heutigen innovativen Unternehmern gerecht werden – sagt Prof. Tomasz Sójka, Gründungspartner von SMM Legal. – Dieses Projekt löst noch nicht alle Probleme, aber hat die Chance, ein lang erwarteter Impuls für die Modernisierung des polnischen Handelsgesellschaftsrechts zu sein – fügt er hinzu.

– Die Juristen von SMM Legal, die am Projekt der P.S.A. gearbeitet haben, sind ein Beweis dafür, dass  erst die Kombination von akademischem Wissen, dem Geschäftsalltag und der Kenntnis der Bedürfnisse von Unternehmern effektive Ergebnisse zeigt – ergänzt Prof. Maciej Mataczyński, geschäftsführender Partner von SMM Legal. – Der wahre Prüfstein für die neuen Vorschriften wird allerdings die Praxis sein – fasst er zusammen.

Zurück